NEROPA in der Stoffentwicklung


Die NEROPA Methode ist für fertige Drehbücher entwickelt, um vor Drehbeginn und Besetzungsabschluss das Genderungleichgewicht abzubauen. Allerdings kann das NEROPA Prinzip auch schon zu einem früheren Zeitpunkt erfolgreich eingesetzt werden.

Schreibe erst, entscheide später

Schon früh werden die Weichen für die Geschlechterverteilung und somit meistens das Männerübergewicht im Film gestellt. Die Hauptrolle, oder die zwei, drei Hauptfiguren, stehen meist von Anfang an fest und mit ihnen ihr Geschlecht. Nach und nach, im Laufe der Stoffentwicklung, beim Schreiben (siehe auch: DramaWiki: Textformen) kommen andere Personen dazu, bis es am Ende 15 oder 25 oder noch mehr Sprechrollen sind.
Vermutlich werden die Hauptfiguren gründlicher gezeichnet und häufiger überarbeitet. Die Nebenrollen schon weniger, und die namenlosen noch seltener. Da stellt sich vermutlich eher die Rein-oder-Raus-Frage. Bleibt der Nachbar drin? Oder hat er am Ende so wenig zu sagen und ist so uninteressant, dass er mit dem Briefträger verschmelzen kann?

Bei einigen Figuren gibt es im Entstehungsprozess des Drehbuchs lange keine Entscheidung und keinen Grund für ein bestimmtes Geschlecht. Sie sind neutral und können aktiv und sichtbar als solche klassifiziert werden. Auf der Handlungsübersicht, der – grünen – Karteikarte mit den Figureninfos, als grüne Figur zum Ausprobieren von Figurenkonstellationen, in der Textdatei oder Drehbuchsoftware. Vielleicht können sie am Anfang auch genderneutrale Namen oder Bezeichnungen bekommen: Uli, Chris, Pit, Schobert, Berning, Kiosk (statt Kioskbesitzer*in), Dr. (statt Ärztin / Arzt) usw. usf.

Vielleicht erwachsen im Laufe des Schreibens klare Gründe dafür, dass Uli und Kiosk männlich, und Chris und Schobert weiblich sein müssen. Die übrigen sind am Ende immer noch neutral, – und werden tadaaa! mit Hilfe der Neutralen Rollen Parität abwechselnd als FrauMannFrau Mann definiert. Oder sie bleiben einfach neutral und es wird Sache der Caster*innen, geeignete Schauspielerinnen und Schauspieler vorzuschlagen (siehe auch Die Zukunft hat begonnen).